Test Vergleich Stromanbieter

Testvergleich Stromanbieter

Sie können dann die Auswahl der kostengünstigen Stromanbieter an Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen. Nationaler Stromversorger im Konsumententest 2018 Vor wenigen Tagen hat die DtGV ihre Untersuchung zu 113 Stromanbietern veröffentlicht, die an den Kriterien Preise, Kundendienst, Tarifdiversität und Internetpräsenz gemessen wurden. Auf den ersten Blick ist ein roter Faden erkennbar: Trotz fallender Netzgebühren und stagnierender EEG-Zuweisungen stieg der durchschnittliche Stromverbrauch im Jahr 2018. Das hatten wir nicht anders vermutet, vor allem, da die Strompreisreform weiter an Fahrt gewinnt und das Netzentgelt-Modernisierungsgesetz (NEMoG) darauf abzielt, die Elektrizitätspreise bundesweit anzugleichen.

Allerdings stellt sich die Fragestellung, ob diese Strompreissteigerungen von durchschnittlich 3 Prozentpunkten nicht durch ein besseres Serviceangebot ausgeglichen werden können. Damit ist die Untersuchung ein spannender Einblick in aktuelle Verbraucherangebote. Preis:: Zu Vergleichszwecken wurden die jeweiligen Tarife des besten Tarifes auf der Grundlage von drei unterschiedlichen Konsumfällen verwendet.

Zölle mit Vorauszahlung und Mengenmodell wurden nicht mitgerechnet. Strogon belegte den ersten Platz, es folgten Grünwellige Energien und Stromio. Im Allgemeinen werden von Stromhändlern günstigere Stromtarife angeboten als von lokalen Stadtwerken, so dass Konsumenten, die noch Grundversorgungen kaufen, durch eine Änderung ihrer Stromtarife erhebliche Einsparungen erzielen können. Der Anteil der Rubrik "Preise" am Gesamtrating beträgt 50%. Dienstleistung: Jeder der 113 Dienstleister wurde 5 mal per E-Mail und telefonisch mit Testfragen konfrontiert, wie es ein Kunden normalerweise tun würde.

Fast 40 Prozentpunkte der Stromversorger haben es jedoch nicht über ein "zufriedenstellendes" Niveau hinaus geschafft, viele davon noch schlimmer. Es wurden die grundlegenden Möglichkeiten gegenübergestellt, die dem Verbraucher bei der Wahl des Tarifs zur Auswahl stehen. Beispielsweise Ökostrommodelle, "konventionelle" Stromtarife mit und ohne Preisgarantien, Preise ohne Grundentgelt und solche mit sehr kurzen Mindestvertragslaufzeiten.

Die Tarifvielfalt trug auch dazu bei, dass die Verbraucher diese nach ihren Bedürfnissen aussuchen konnten. Internetpräsenz: Auch die Websites der Provider wurden überprüft. Mit mehr als 1.000.000.000 ausgewerteten Tarifen ist DtGV die umfassendste Untersuchung des gesamten Strommarktes in Deutschland. Welcher ist der am besten geeignete Stromversorger im Jahr 2018?

Dabei erzielte das Traditionsunternehmen 79%, davon 84% in der Kategorie Preise, 71% in der Kategorie Dienstleistungen, 71% in den Tarifen und 90% für den Webauftritt.

Mehr zum Thema