übersicht Stromanbieter

Übersicht der Stromversorger

Wer auf der Suche nach einem neuen Stromversorger ist, stößt auf eine Vielzahl von regionalen und nationalen Anbietern. Stromversorger offerieren zunehmend Grünstrom. Es hat sich seit der Öffnung des Elektrizitätsmarktes im Jahr 1999 viel verändert. Mehr und mehr Stromanbieter treten in den Strommarkt ein und konkurrieren mit Großunternehmen. Derzeit haben die Konsumenten die Möglichkeit, zwischen mehr als 900 unterschiedlichen Lieferanten zu wählen.

Allerdings können nicht alle von ihnen ihren Elektrizitätsbedarf flächendeckend decken; in den meisten FÃ?llen ist die Versorgung lokal limitiert.

Diese Einschränkung und der daraus resultierende geringere administrative Aufwand werden es kleinen Stromversorgern jedoch ermöglichen, wesentlich billiger zu arbeiten und ihren Verbrauchern damit günstigere Tarife anzubieten. Insbesondere in wettbewerbsintensiven Gebieten sind die Elektrizitätspreise relativ niedrig. Im Regelfall erzeugen die kleinen Stromversorger den Elektrizität selbst nicht, sondern beziehen ihn entweder von den Konzerngesellschaften oder von fremden Lieferanten.

Diese Stromversorger müssen die Ausgaben für neue Anlagen nicht planen, da sie von den Gesellschaften angemietet werden können. Aber auch bei der Zusammenstellung des Stromes (Strommix) haben die Konsumenten die freie Auswahl. Zahlreiche Firmen stellen Elektrizität zur Verfügung, die ausschliesslich aus regenerativen Energiequellen erzeugt wird. Damit haben die Konsumenten nicht nur die Möglichkeit, den Preis, sondern auch die jeweilige Energiequelle zu wählen.

Wenn der Konsument seine PLZ und seinen voraussichtlichen jährlichen Stromverbrauch angibt, kann der billigste Provider berechnet werden. Über die Detailrecherche, mit der man z.B. auf Grünstrom oder aber auf aktuelle Angebote mit einer Elektrizitätspreisgarantie bewerten kann, wird rasch der passende Anbietende gefunden. Auch die nachträgliche Änderung ist dann ohne Probleme möglich.

Der Austritt des Vorlieferanten wird vom neuen Stromversorger übernommen. Am häufigsten wird beim Wechseln des Stromversorgers die Fragestellung gestellt, ob der Elektrizität im Fall eines formalen Fehlers abgeschaltet werden kann. Nein, denn Ihr lokaler Basislieferant ist rechtlich dazu angehalten, Sie mit Elektrizität zu versorgen. Die Änderung selbst findet nur "im Hintergrund" statt - eine verlässliche Energieversorgung ist somit in jedem Fall gewährleistet.

Auch nach der Umstellung verbleiben Ihr Elektrizitätszähler und die Leitungen im Eigentum des Netzwerkbetreibers. Nach Ihrem Wechseln wird der Elektrizitätszähler vom vorherigen oder neuen Provider ausgelesen. Das sollte auch getan werden, um eine Abschätzung des Energieverbrauchs zu verhindern.

Auch interessant

Mehr zum Thema