Vattenfall Berlin

Der Vattenfall Berlin

Verwaltungsgebäude Vattenfall Chausseestr. in Berlin. Vor wenigen Tagen begann in Berlin der Bau der modernsten Biogasanlage Deutschlands zur Vergärung von Bioabfällen. Hier finden Sie alle Mannschaften, Tabellen und Ergebnisse des BSG Vattenfall Berlin auf einen Blick. Ulf Schulte beschäftigt sich als Innovationsmanager von Vattenfall täglich mit der Elektromobilität.

Projektziel: Vattenfall will den Berlinern die Möglichkeit geben, städtisches Grün aktiv und gemeinsam zu gestalten.

Klimaschutzabkommen mit der Vattenfall Europe AG und dem Landberliner Unternehmen

  • Vor allem die Erneuerung des Kraftwerksparkes und die Steigerung des Erdgas- und Biomasseanteils sollen einen wesentlichen Anteil zur Erreichung der Ziele beitragen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Ersatz des Braunkohlewerks im Heizkraftwerk Klingenberg durch Gaskraftwerke an den beiden Produktionsstandorten Marzahn und Klingenberg. Weitere Aktionsfelder des Klimaschutzabkommens sind neben der Erneuerung des Kraftwerksparkes der Biomasseausbau, der Aus- und Einbau der Fernheizungsversorgung, der Aus- und Einbau der Dezentralisierung, der europaweite flächendeckende Betrieb von Kraftwerken, der europaweite flächendeckende Betrieb von innovativen Energieerzeugungsanlagen wie Elektro-Mobilität und Smart Metern sowie weitere Mittelzusagen von Vattenfall, zum Beispiel im Zuge des Klimaschutzinformationszentrums Berlin.

In der derzeitigen mittleren durchschnittlichen Jahres-CO2-Menge (2015 bis 2017) emittiert Vattenfall rund 6,57 Mio. t CO² und hat damit die KSV-Ziele nach dem derzeitigen Zustand der Kraftwerks- und Emissionsentwicklung bereits früher als geplant erfüllt.

Streik in Berlin - Verdi fordert Warnschlag gegen 1.000 Vattenfall-Mitarbeiter

Der Gewerkschaftsbund fuer das Energieunternehmen Niedersachsen hat am kommenden Donnerstag zu einem Warnschlag von Mitarbeitern des Energiekonzerns Vattenfall aufgefordert. Rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Vattenfall AG und des Berliner Stromnetzes im Kernkraftwerk Reuter/Reuter Westwerk sollen zwischen 7 und 9 Uhr ihre Tätigkeit aufgeben. Laut Günter H. C. Verdi ist die Stromversorgung durch den Warntreffer nicht durchbrochen. Bei Netzwerkproblemen könnte sich die Störunterdrückung jedoch verschieben, heißt es am Donnerstag.

Vattenfall erläuterte auch, dass die Stromversorgung und Fernwärmeversorgung sichergestellt sei. Es gibt für alle Kernkraftwerke und Werke geeignete Notfallpläne mit einer für die Bewältigung der erforderlichen Arbeiten ausreichend großen Mitarbeiterzahl, erläuterte eine Pressesprecherin rbb|24 am Vortag. Die Funktion und Betriebssicherheit der Systeme ist zu jeder Zeit gewährleistet. Grund für den Warnschlag ist die aktuelle Tarifverhandlungsrunde.

Bei einer Vertragsdauer von einem Jahr und wesentlich höheren Ausbildungsvergütungen verlangt Verdi eine Einkommenssteigerung von sechs und mehr. Die bisherigen Angebote der Unternehmer, eine verlängerte Vertragsdauer bei gleichzeitig niedrigeren Lohnerhöhungen anzubieten, waren nicht zumutbar. Laut Verdi verfügt Vattenfall über einen 28-monatigen Arbeitsvertrag und eine Gehaltserhöhung von 2,4 Prozentpunkten für 2018 und weitere 1,4 Prozentpunkte ab dem Stichtag 01.04.2020.

Mehr zum Thema