Verbrauch Wärmepumpe Berechnen

Wärmepumpenverbrauch berechnen

und pro kWh Strom, der von der Wärmepumpe verbraucht wird. Rechnen Sie und wechseln Sie zu kostengünstigem Ökostrom. Mit der Wärmepumpe wird die perfekte Alternative zur Nachtspeicherheizung geschaffen. Der Nettoertrag der Wärmepumpe aus Umweltwärme (QUmw,WP). Hilft Ihnen, den Stromverbrauch Ihrer Wärmepumpe zu berechnen.

Berechnung der Heizlast & Auslegung der Wärmepumpe

In Anlehnung an die Norm 12831 wird die Wärmelast ermittelt, wobei je nach Klimasituation Standardtemperaturen verwendet werden. Dabei werden die eingesetzten Baumaterialien und U-Werte ebenso in die Kalkulation einbezogen wie die Raumtemperatur, die Bauwerksgeometrie und die örtliche Position. Nicht zu verwechseln ist die Wärmelastberechnung mit der Wärmebedarfsrechnung! Das Wärmebedarfsmodell bezeichnet den Verbrauch eines Hauses mit kWh/qm/a, das Heizlastmodell führt zu der von einer Heizungsanlage zu erbringenden Wärmeleistung in kW.

So wie bei einem PKW der Verbrauch in l/100 Kilometern und die Motorleistung in kW (früher PS). Die Berechnung der Wärmelast hätte bis zum Zeitpunkt der Bestellung erfolgen müssen. Dieser Service wird von Energieberatern, Statikern, Dienstleistern oder dem Monteur erbracht. Eine " geeignete " Wärmepumpe kann ganz unkompliziert nach Maß ausgewählt werden und die nächsthöhere Wärmepumpe als Sicherheitsmarge.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Wärmepumpe mehr als 50% grösser ist als erforderlich. Die andere Extremität ist, eine zu kleine (und damit billigere) Wärmepumpe mit einer Heizquelle zu bieten, so dass die Aussichten auf den Aufpreis aufgrund des geringeren Wertes steigen. Das Energieversorgungsunternehmen bietet oft eine günstige Wärmeleistung an (ohne spezifische Angaben für Wärmepumpen).

Das hat den Vorteil, dass mit Hilfe von WPs das Lastprofil in Nebenzeiten, in denen kein Elektrizität zugeführt wird, geglättet wird. Gesetzlich sind den Elektrofahrzeugen 3 x 2 Std. Sperrfristen eingeräumt, die auch in einigen Versorgungsbereichen vorzusehen sind. Es sind aber auch 2 x 2 Std. oder 1 x 2 Std. Üblich.

Der Leistungsabfall muss dann durch eine grössere Wärmepumpe ausgeregelt werden. Weil die Sperrfristen von den Energieversorgungsunternehmen bei Spitzenlast kaum genutzt werden, kommen Objekte mit hoher Speichermasse und der zusätzliche Speicherung der FBH-Bohle auch ohne eine grössere Auslegung aus. Leuchttürme mit Radiatoren hingegen erfordern eine Leistungsanpassung der Wärmepumpe.

Das Risiko, die Wärmepumpe zu kompakt zu gestalten, ist niedrig und kann oft über lange Betriebszeiten ausgeregelt werden. Genauso ungünstig wie eine zu große Wärmepumpe muss die Wärmepumpe zu kompakt ausgelegt sein, um auch an der Heizquelle, wie z.B. den Bohrern, zu speichern und den elektrischen Heizstab zum Ausgleich zu verwenden. Aufgrund der niedrigeren Solertemperatur sind weniger Bohrtürme während der gesamten Betriebszeit von Nachteil.

Eine Einsparung an der Heizquelle wird nicht empfohlen und geht zu Lasten des Jahresleistungsfaktors!

Mehr zum Thema