Vergleich Strom

Gegenüberstellung aktuell

Mobiltelefone, Kocher und Leuchten - ein Haushalt ohne Strom ist heute nicht mehr denkbar. Aktueller Vergleich Die Nutzung unserer Simulationsrechner mit Ihrem Internetbrowser ist jedoch nicht möglich. Du befindest dich im "Private Surfing"-Modus: Aktiviere den " Incognito " oder " Private Surfing " Modus in den Browsereinstellungen, um unsere Computer zu nutzen oder einen anderen Webbrowser zu benutzen. Du benutzt einen älteren Internetbrowser: Aktualisieren Sie Ihren eigenen Webbrowser oder benutzen Sie einen anderen Suchmaschinen.

Wenden Sie sich dazu an unser Serviceteam unter 01/30 60 900.

Weshalb Strompreise miteinander verglichen und die Stromversorger gewechselt werden?

Weshalb sollten Sie Ihren Stromversorger wechsels? Die Konsumenten hatten seit der Öffnung des Energiemarktes die Gelegenheit, einen Stromversorger zu finden, dessen Leistungsangebot (Strompreis, Tarife, Dienstleistungen, Stromart usw....) ihren Erwartungen am besten entspr.... Ein Haushaltswechsel zu einem anderen Stromversorger oder zu einem günstigeren Stromtarif kann bis zu mehreren hundert EUR an Stromgestehungskosten pro Jahr ersparen!

Nach Angaben der BA haben im Jahr 2010 nur rund 5,9% der Hauskunden den Stromversorger gewechselt. Im Vergleich dazu war die Wechselrate zwischen Telefon- und Internetanbietern im Jahr 2011 mit 13% mindestens doppelt so hoch. Mit zunehmender Zahl der Konsumenten, die sich für einen preiswerteren Stromversorger oder einen Wechsel zu einem preiswerteren Preis entschieden haben, werden Energieunternehmen und Stromversorger ihren Teil des Strompreises umso weniger steigern können.

Mit der Umstellung tragen Sie wesentlich zu mehr Konkurrenz, Preissteuerung und günstigeren Strompreisen bei. Mehr als 45 Prozent der dt. Privatstromkunden haben 2010 noch ihren Strom zu einem Basistarif abbezahlt. Basistarife sind jedoch die Preise, in denen Strom zum höchsten Preis abgesetzt wird. Die meisten Verbraucher sind sich dieser Situation nicht bewußt und schätzen das große Sparpotenzial eines Tarif- oder Stromanbieterwechsels unterschätzt.

Abhängig vom jährlichen Verbrauch und Tarifen können mehrere hundert EUR pro Jahr gespart werden, wenn Sie sich für günstigeren Strom entscheiden. Das Gesetz sieht vor, dass ein Stromlieferant seine Abnehmer über eine Erhöhung des Strompreises mindestens 6 Kalenderwochen vor Beginn der Tariferhöhung in schriftlicher Form informiert. Soll der Stromverbrauch zum 01.01. des Folgejahres angehoben werden, muss der Kunde den Auftrag bis zum spätesten Termin beim Lieferanten eintreffen.

Tariffreunde (Kunden im Grundversorgungstarif) haben jederzeit eine gesetzlich vorgeschriebene Frist von 2 Kalenderwochen (nach der Stromgesundheitsverordnung - StromGVV, §20). Die Frage, ob Abnehmer anderer Stromversorgungsverträge ein besonderes Beendigungsrecht im Falle einer Erhöhung der Preise haben, richtet sich nach den jeweils geltenden vertraglichen Bedingungen. Grundsätzlich wird ein außerordentliches Beendigungsrecht für den Fall einer Erhöhung des Strompreises gewährt. In Zweifelsfällen ist es am besten, Ihren Stromversorger zu konsultieren.

Wenn Sie ein besonderes Kündigungsrecht haben, können Sie Ihren Arbeitsvertrag ohne Einhaltung einer Frist in schriftlicher Form auflösen. ¿Wie kann man den Stromversorger wechsels? Nehmen Sie die exakte Anzahl aus Ihrer Stromrechnung für das vorige Jahr. Vergleiche Stromkosten und Preise im Online-Preisrechner. Bei einem Wechsel des Stromanbieters sollte die Verbraucherberatungsstelle für Energie folgende Punkte beachten: Achte auf die Brutto-Preise, aber auch auf den Energiemix (z.B. wenn du nur Grünstrom, oder einen Mischbetrieb, oder keinen Kernenergie, etc.... kaufen willst).

Sie sollten auf Stromangebote (Festpreisangebote) und Offerten mit Vorauskasse verzichten. In der Regel können Sie dann einen Trattenwechsel im Internet oder in schriftlicher Form beantragen. Außerdem benötigen Sie Ihre PLZ, den Name Ihres früheren Stromlieferanten, Ihre Kundinnen- und Abnehmernummer und die Zählerstand. Das neue Stromversorgungsunternehmen wird sich dann um die Terminierung mit Ihrem ehemaligen Lieferanten kümmern.

Nachdem alle Förmlichkeiten zwischen dem alten und dem neuen Provider abgeschlossen sind, bekommen Sie Ihre Elektrizitätsrechnung von Ihrem neuen Provider. Keine Stromausfälle möglich! Zahlreiche Konsumenten sind besorgt darüber, ob ihr Strom bei einem Stromlieferantenwechsel temporär ausgeschaltet werden kann. Machen Sie sich keine Gedanken, Ihre Stromzufuhr wird während einer Änderung nicht unterbrochen! Selbst wenn Sie den Wechselschein im Rahmen des Widerrufsrechtes zurückziehen oder der Stromaustausch aus einem anderen Grunde nicht stattfindet, ist Ihre Stromzufuhr in jedem Falle intakt.

Die für Ihre Stadt verantwortliche Grundversorgerin ist dann dazu angehalten, Sie mit Strom zum Basistarif zu beliefern.

Auch interessant

Mehr zum Thema