Verivox Gaspreise

Gaspreise von Verivox

Wir von Verivox empfehlen Ihnen, jetzt zu handeln. Die Gaspreise von Verivox sinken auf den niedrigsten Stand seit zwölf Jahren. Die Verbraucher können sich über weiter sinkende Gaspreise freuen. Kürzeres Angebot, höherer Einkaufspreis: Die Gaspreise steigen. Das ist ein Ergebnis des Verivox Verbraucherpreisindex für Gas.

Der kostenlose Benzinpreisvergleich bietet Ihnen täglich aktualisierte Offerten von Gaslieferanten in Ihrem Liefergebiet.

Umfassende Informationen und exzellenter Kundenservice sind die Merkmale von Verivox. Bereits zwei erste Platzierungen hat das Gegenüberstellungsportal bei der Foundation Warmentest erzielt. Deshalb ist Verivox auch für Ihren Benzinpreisvergleich die passende Anschrift!

Doppelte Einsparungen: Erstens, durch den Vergleich der Gaspreise bei Verivox bekommen Sie den billigsten Lieferanten für Ihr privates Verbraucherverhalten. Wegen der großen Anfrage nach unserem Benzinpreisvergleich möchten wir Sie um Ihr Verständnis dafür ersuchen, dass die Lieferung des Vouchers bis zu 2 Monaten in Anspruch nehmen kann.

Verivox: Gaspreise fallen auf das niedrigste Niveau seit zwölf Jahren

Dies wurde vom Internet-Portal Verivox festgestellt. "â??Die weltweite Gasversorgung ist groÃ? und neue Marktteilnehmer wie die USA treten in den Marktâ??, sagt Mathias Köster-Niechziol, Energieexperte bei Verivox. Der jährliche Aufwand für einen Hausstand mit Gasbeheizung und einem Stromverbrauch von 20000 kWh liegt nach Verivox-Berechnungen derzeit bei rund 1152 EUR.

Damit ist Erdgas mehr als vier Prozentpunkte billiger als noch vor einem Jahr. Über einen Zeitabschnitt von vier Jahren war der Kurs gar um rund 16 nachgegeben. In der Tat werden die Gaspreise heute viel stärker durch den Welthandel beeinflusst als noch vor zwölf Jahren. Etwa 40 Prozentpunkte des in Deutschland konsumierten Erdgasbedarfs stammen aus Russland, der restliche Teil vor allem aus den Niederlanden (29 Prozent) und Norwegen (21 Prozent).

Mit einer Verdoppelung der Leistung der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream könnte die Erdgasabhängigkeit von Russland sogar noch zunehmen. "Über 70 Prozentpunkte der Gasgroßhandelsverträge in Nordwesteuropa waren 2005 noch an den Erdölpreis gebunden", sagt Köster-Niechziol.

"Sie machen weniger als zehn Prozentpunkte aus. In einem Fünfjahresvergleich sank der Kurs an den Spothandelsmärkten um 36 Prozentpunkte, der Übergangskurs an der deutschsprachigen Landesgrenze gar um 45 Prozentpunkte.

Auch interessant

Mehr zum Thema