Verkauf von Energy Drinks

Vertrieb von Energy-Drinks

Wir fordern, dass sie nicht mehr an Kinder und Jugendliche verkauft werden! Großbritannien will Energy Drinks für Minderjährige verbieten. Auf diese Weise wirkt sich der Konsum von Energy Drinks auf Kinder aus. Grossbritannien will nun eine Altersbeschränkung für den Verkauf einführen. Wenn Sie zu viele Energy-Drinks trinken, laufen Sie Gefahr, dass Tachykardie und Schwindel auftreten.

Altersbegrenzung:

Energy-Drinks: Liegt Deutschland beim Schutz von Minderjährigen im Rückstand? - Wirtschaftiche - Aktuellste Wirtschafts- und Finanzmeldungen

Energy-Drinks für junge Leute? Dagegen werden die anregenden Drinks in Deutschland weiterhin an die Kleinen verkauft. Mehr und mehr Einzelhandelsketten in Großbritannien stellen den Verkauf von Energy Drinks an junge Menschen unter 16 Jahren aus gesundheitlichen Gründen ein. Neben den Branchengrößen Texco und Asda sind auch die großen deutschsprachigen Diskonter mit dabei.

Bisher hat keine der vier großen Einzelhandelsketten eine Altersgrenze für den Verkauf der kontroversen Koffeinbomben geplant. Für Verbraucherschützer führen die verschiedenen Normen in Großbritannien und Deutschland zu wachsender Unzufriedenheit. "â??In GroÃ?britannien Ã?bernehmen die beiden die Eigenverantwortung, aber in Deutschland wollen Diskonter die Kleinen und Jungen nicht vor gefÃ?hrlichen Uhrmachern schÃ?tzen - das ist völlig unverstÃ?ndlichâ??, beklagt Oliver Huiinga von der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch.

Das Gesundheitsrisiko für junge Verbraucher von Energy Drinks ist weltweit gleich. Seit einiger Zeit plädieren die Verbraucherzentren in Deutschland für ein "Verbot des Verkaufs aller alkoholfreien Getränkesorten mit einem höheren Koffeingehalt von über 150 mg pro l " an Jugendliche. Denn übermäßiger Verzehr dieser Drinks kann zum Tode durch Koffein und gar zu einer Herzrhythmusstörung mitführen.

Davon sind viele Energy-Drinks und einige Cola-Drinks befallen. Laut einer Untersuchung der European Food Safety Authority (EFSA), zu der mehr als 53.000 Menschen jeden Alters interviewt wurden, sind Energy Drinks besonders bei den 10- bis 19-Jährigen populär. Rund 68 Prozentpunkte der untersuchten jungen Menschen verbrauchten "Energy Drinks". Schon bei den Drei- bis Zehnjährigen berichtete nahezu jedes fünfte Mal ein Baby über den Konsum von "Energy Drinks".

Einer der bekanntesten Vertreter Großbritanniens für eine Altersgrenze beim Verkauf von Energy Drinks ist Sternekoch Jamie Oliver. Immer mehr Einzelhandelsketten im Vereinigten Königreich, von Asda über Prüco bis hin zu Westeuropa, haben in den letzten Woche auf den zunehmenden gesellschaftlichen Einfluss reagiert und angekündigt, ab anfangs MÃ??rz keine Energy Drinks mehr an MinderjÃ?hrige unter 16 Jahren mitzunehmen.

Aber auch die beiden gingen mit. "Mit dieser Altersgrenze sind wir auf die zunehmende Sorge um den Verbrauch von Energy Drinks durch junge Menschen eingestellt", erklärte der englische Eldi-Manager Oliver King den Umzug. Lidl UK unterstrich auch, dass das Untenehmen seine Händlerverantwortung sehr ernst nimmt und hat daher beschlossen, Vertriebsbeschränkungen zu verhängen.

Auch in Deutschland ist geplant, eine Altersgrenze vorzusehen, die es "derzeit nicht gibt", unterstreicht Dr. med. Aldi Süden, zu dessen Business Empire auch die englischen Niederlassungen zählen, auf Wunsch. Ebenso will die Firma auch die Vertriebspraxis nicht umstellen. Lidl erklärt: "Derzeit vertreiben wir Energy Drinks an Verbraucher aller Altersstufen, da es in Deutschland keine Altersgrenze für sie gibt.

"Auch Rewe hat nicht vor, den Verkauf von Energy Drinks nach dem britischen Modell einzuschränken. Allerdings gibt es in einigen Regionen der Edeka eine Empfehlung des Grosshandels, Energy Drinks nur an Konsumenten ab 16 Jahren zu verkaufen. Sämtliche Handelspartner bezogen sich auf die Warnungen auf der Verpackung der Energy Drinks.

Auch interessant

Mehr zum Thema