Wärmepumpen test 2015

Prüfung der Wärmepumpen 2015

Die Wärme wird über den Wärmepumpenkreislauf der Luft entzogen und über ein Trägermedium dem Wasser zugeführt. Die Wärmepumpe wandelt diese Energie in Hauswärme um, für die Sie nur 25% Strom als Antriebsenergie benötigen. Begeo DPS 7405 W3 | mit Wärmepumpe | Insidertipp. Die Wärmepumpenheizung ist per se kein effizientes und damit ökologisches Heizsystem. Auf dem Prüfstand werden die Leistungszahlen unter Prüfbedingungen gemessen.

Fraunhofer-Institut: Wärmepumpentest - Stiebel Eltron überzeugt

Die gut geplanten, nach Einsatzzweck dimensionierten und fehlerfrei installierten Wärmepumpensysteme Holzminden - Wärmepumpensysteme bieten gute Wirkungsgrade. Zu diesem grundlegenden Ergebnis kommt eine Untersuchung des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme in Deutschland, in der zwischen 2006 und 2010 110 Wärmepumpensysteme in neuen Gebäuden metrologisch beobachtet wurden. Mit dem besten Erdwärmepumpensystem wurde ein Leistungskoeffizient von 5,6 erreicht, was bei einer verbrauchten kWh Elektrizität eine Gesamtmenge von 5,6 kWh Wärmeenergie ergibt, d.h. die 4,6-fache Energiemenge wurde unentgeltlich aus der Umbebung bezogen.

Mit Luftwärmepumpen steht das STIEBEL ELTRON-Gerät mit einem Leistungsfaktor von 3,4 ganz vorn. Wir sind natürlich besonders beeindruckt, dass wir auch in diesem neutralen Test unsere technologische Führerschaft unter Beweis gestellt haben", sagt STIEBEL ELTRON-Geschäftsführer Karlheinz REITZ. Der durchschnittliche Leistungskoeffizient aller Sole/Wasser-Systeme über den ganzen Messzyklus ist 3,88, für Luft/Wasser-Wärmepumpen 2,89. "Das sind durchaus akzeptable Werte für Systeme aus dieser Zeit", sagt Reidze, der sich zugleich auf die stark verbesserungsbedürftigen Werte im zweiten Teil des Versuchs bezieht: "Im Herbsten 2008 kamen neue Wärmepumpen hinzu, deren Einbau natürlich bereits mit den Erkenntnissen aus dem fortlaufenden Test übereinstimmt.

Im zweiten Teil des Versuchs betragen die Durchschnittswerte der Sole/Wasser-Einheiten 4,09 und der Luft-/Wasser-Einheiten 2,98. Die in der Studie nachgewiesene Verbindung mit solaren oder geregelten Wohnungslüftungssystemen ist nicht nur ohne Probleme möglich, sondern steigert auch den Wirkungsgrad des Gesamtsystems noch einmal.

Heizungswärmepumpen - Hinweise - Stiftung Warmentest

Nur wenn das Gebäude gut isoliert ist, funktionieren Wärmepumpen wirtschaftlich. Plane eine gute Isolierung für den Wohnungsbau oder die Modernisierun. Aufheizen. Koordinieren Sie die Wärme und die Wärmeträger. Einen Heizer mit niedriger Vorlauftemperatur auswählen. Mit zunehmender Heizungsvorlauftemperatur steigt der Stromverbrauch der WP.

Wärmepumpen. Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten von Wärmepumpen. Der Name gibt an, woher die Hitze kommt und wohin sie geht. Mit den erprobten Modellen des Sole/Wasser-Typs wird die Geothermie mit durch die Bodenkollektoren strömender Sole ( "Glykollösung") geerntet und an das im Heizkreis oder Heißwasserspeicher vorhandene Leitungswasser abgegeben. Die Wärmepumpen vom Kaltwassertyp nehmen die Abwärme zu sich.

Die Wärmepumpen vom Luft/Lufttyp entziehen der Aussenluft Energie und übertragen diese an die Aussenluft. Erdsammler. Erdsammler erfassen die Abwärme über ein flächendeckendes Rohrnetz. Der Fußboden leistet 15 bis 40 W pro qm. Legen Sie die Erdsammler etwa 1 bis 1,5 m tief aus. Entscheiden Sie sich für Freiflächen, die von der Sonneneinstrahlung erwärmt werden.

Der Wärmeübergang ist umso besser, je nasser die Erde ist. Die überbauten Bodenkollektoren sorgen für weniger Kraft. Bis zu 100 m in den Erdboden ragen die Sensoren. In der Regel werden 30 bis 50 W pro m gespendet. Die Wärmepumpen leisten einen wichtigen Schritt zum Schutz des Klimas. Bei einem schlecht isolierten Wohnhaus oder mit einer alten Heizkörperheizung wäre die WP ein klimaschädlicher Faktor.

Die modernen Wärmepumpen hingegen funktionieren mit ozonneutralen Kältemitteln. Betrieb der WP mit ökologischem Elektrizität. Die Installation der WP bereits beim Wohnungsbau oder vor einer Renovierung vorplanen. Die Installation der Erdsammler ist komplex. Erdwärme wird über Kollektoren und Sonden aus dem Erdreich gewonnen. Fest verwurzelte Gewächse können unter Wärmeverlusten gelitten haben. Vermeiden Sie daher besonders sensible Anlagen oder passen Sie Ihren Hausgarten an Ihr Heizfeld an.

Überprüfen Sie, ob Sie das Trinkwasser als Heizquelle nutzen können. Manche Unternehmen offerieren spezielle Tarife für Wärmepumpenbetreiber. Kombiniere die WP mit Solarkollektoren zur Wassererwärmung. In diesem Fall benötigen Sie die WP nur im Sommer. Solarkollektoren versorgen das Warmwasser billiger als Wärmepumpen. Die Bundesregierung und die Bundesländer unterstützen die Installation von Wärmepumpen.

Kueche oder Untergeschoss. Du musst die Heizpumpe im Untergeschoss nicht versteckt halten. Auswählen eines stillen Geräts. Die Verdichter der WP summen lautlos. Platzieren Sie die WP nicht direkt an der Wand des Schlafzimmers. Auch Wärmepumpen können kühlend wirken. Allerdings muss die WP dafür konzipiert sein. Das können die Wärmepumpen im Test nicht.

Wähle eine Heizpumpe mit einer aktiven oder passiven Kühlung, wenn du möchtest, dass dein Heizgerät auch kühlt. Sie eignen sich besser zur Kühlung als Erdsammler. Andernfalls benötigt die WP viel Elektrizität und funktioniert nicht mehr einwandfrei.

Mehr zum Thema