Wärmepumpenstrom Preisvergleich

Strom aus der Wärmepumpe Preisvergleich

Sind Sie noch auf der Suche nach dem günstigsten Strompreis für Wärmepumpen? Einen Preisvergleich für Gewerbestrom oder Gewerbegas sowie Informationen zu einzelnen Angeboten für Großkunden finden Sie hier:. Der Vergleich von Wärmepumpenstrom spart Energiekosten. Die Preise und Konditionen sind leider so verwirrend, dass kein allgemeiner Preisvergleich möglich ist. Die Wärmepumpe bietet als innovatives und zukunftssicheres Heizsystem neben unschlagbar niedrigen Betriebskosten zahlreiche Vorteile.

Tarife für Wärmepumpenstrom helfen Geld zu sparen.

Diese nutzen die Hitze von Raum und Boden und stellen sie für die Heizung zur Verfügun. Dazu brauchen sie jedoch Strom, der oft über besondere Wärmepumpen-Stromtarife kostengünstig beschafft werden kann. Allerdings brauchen die Wärmepumpen Strom, damit dieser Prozess beginnen kann. Dies ist vor allem deshalb erforderlich, weil die Wärmepumpe die Heizflüssigkeit (Sole) im System umgewälzt werden muss.

In der Atmosphäre oder in der Erdatmosphäre wird die FlÃ?ssigkeit mit Hilfe von Strom erwÃ?rmt. Der dabei entstehende Energiebedarf wird über einen Wärmetauscher genutzt. Eine Wärmepumpe erzeugt je nach Ausführung und Last etwa drei- bis viermal so viel Strom wie die eingespeiste Menge an Strom. Obwohl diese Verpflichtung nicht mehr besteht, schreiben einige Stromversorger dennoch separate Strompreise für Wärmepumpenbetreiber vor.

Zur Nutzung des vorteilhaften Wärmepumpentarifs müssen diese jedoch einen Kompromiß eingehen. Bei zu einem gewissen Zeitpunkt hohem Stromverbrauch des betreffenden Energieversorgers gilt eine so genannte Sperrfrist. Dadurch wird die Wärmepumpe bis zu dreimal täglich für maximal zwei Std. ausgeschaltet und kann nicht bedient werden.

Der Grund dafür ist, dass ein Puffertank in der Regelfall die Überschusswärme zwischenspeichert und damit eventuelle Versorgungsschlitze verschließt. Durch den zunehmenden Wettbewerb und den Druck des Bundeskartellamtes ist davon auszugehen, dass die Wärmepumpe in absehbarer Zeit Strom zu noch besseren Bedingungen einkaufen kann. Die Änderung zugunsten von Wärmepumpenstrom erfordert in der Regelfall einen besonderen Messgerät.

Damit wird die Strommenge der Wärmepumpe unabhängig vom Hausstrom erfasst. Weil der Einkauf von Wärmepumpenstrom oft erst ab einem gewissen Konsum wirtschaftlich interessant ist, empfiehlt es sich, zuerst den eigenen Strombedarf zu schätzen. Wurde der Einkauf gerade erst getätigt, kann der Energieverbrauch auf der Grundlage des Wirkungsgrades der Wärmepumpe prognostiziert werden.

WÃ?hrend einige Lieferanten nicht in der Kaufzeit unterscheiden, sorgen andere fÃ?r teuren hohen Tarif und billige niedrige Tarife fÃ?r den WÃ?rmepumpenstrom. Während des Tages, wenn der Energieverbrauch in privaten Haushalten besonders hoch ist, wird der kostspielige Hochsatz (HT) als Wärmepumpenstrom offeriert. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass die Wärmepumpenversorgung zu etwa 60 Prozentpunkten aus Strom für NTS und zu 40 Prozentpunkten aus Strom für HT besteht.

Aufgrund der teilweise großen Preisdifferenzen wird ein Preisvergleich von Wärmepumpenstrom empfohlen. Wenn Sie einen höheren Prozentsatz an regenerativen Energieträgern für Ihre Stromwärmepumpe wünschen, können Sie sich auch für Grünstrom aufstellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema