Was sind Regenerative Energiequellen

Welche sind erneuerbare Energiequellen?

Der Einsatz erneuerbarer Energien wird in vielen Bereichen diskutiert. Ob Hypokausterhitzung oder Brennwerttechnik - alles rund um die Wärmeerzeugung, den Wärmebedarf und die Nutzung erneuerbarer Energien. Strom und Wärmeerzeugung auf der Grundlage erneuerbarer Energieträger. In Potsdam sind wir Ihr kompetenter Partner für die gesamte Installation erneuerbarer Energien. Seit einigen Jahren ist der Begriff regenerative Energien in aller Munde.

Erneuerbare Energiequellen

Auch regenerative Energiequellen sind "erneuerbare Energien", denn die Energiequellen werden wiedergeboren und nicht verbraucht, wie z.B. Fossil. Aber auch alle rasch erneuerbaren Rohmaterialien, die in Elektrizität umgewandelt werden können, sind enthalten. Genau wie Pflanzenrückstände, Holz-Pellets und ähnliches - deren CO2-Emissionen auf dem gleichen Stand sind wie die während der "Wachstumsperiode" gespeicherten.

news-

Die Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energieträger für das eigene Heim ist auch abhängig von der Form der Energieträger. So kann beispielsweise Solarenergie zur Stromgewinnung mit Fotovoltaikmodulen auf dem Hausdach genutzt werden. Pelletofen werden mit Hackschnitzeln aufbereitet. So kann beispielsweise Solarenergie zur Stromgewinnung mit Fotovoltaikmodulen auf dem Hausdach genutzt werden.

Pelletofen werden mit Hackschnitzeln aufbereitet. So kann beispielsweise Solarenergie zur Stromgewinnung mit Fotovoltaikmodulen auf dem Hausdach genutzt werden. Pelletofen werden mit Hackschnitzeln aufbereitet. Erneuerbare Energieträger sichern ein klares Bewusstsein für die Natur. Was für erneuerbare Energiequellen gibt es? Für die verschiedenen erneuerbaren Energieträger steht eine bewährte Technologie zur Verfügung. "â??Die Solarenergienutzung ist weit verbreitetâ??, erklÃ?rt Martin Brandis, Energienexperte im Bundesverband der Verbraucherorganisationen.

Solarenergie kann über Photovoltaikanlagen in Elektrizität umgewandelt werden, und Solarwärme kann zur Erzeugung von Heiz- und Warmwasserenergie genutzt werden. Alternativ können Hauseigentümer ihre Öl- oder Gasheizungen durch Pelletsöfen auswechseln. "â??Das ist eine vielversprechende Zukunftsentscheidung, denn die PrÃ?se fÃ?r Holzpellets und andere Kraftstoffe sind seit Jahren vergleichsweise standfest und gÃ?nstigâ??, sagt Alexander Knebel von der Fachstelle fÃ?r EE.

Geothermie kann mit Unterstützung einer Heizpumpe genutzt werden. "Dies zahlt sich besonders in gut isolierten Haushalten mit geringem Wärmeverbrauch aus", erläutert Brandis. "Kleinwindanlagen sind in Deutschland derzeit kaum vertreten", sagt Brandis. Welcher Energieträger ist der geeignete? "â??In vielen FÃ?llen ist es durchaus ratsam, die erneuerbaren EnergietrÃ?ger in die Ã?berlegungen mit einzubeziehen. Doch nicht jeder ist für jeden einzelnen Fall geeignet", sagt er.

Oftmals gibt es nicht nur eine einzige Möglichkeit, sondern die Verknüpfung unterschiedlicher Energieträger ergibt sich von selbst. Mit welchen erneuerbaren Energieträgern können kombiniert werden? Beispielsweise genügt die solare Strahlung allein in unseren Breitengraden nicht, um das ganze Jahr über genügend Strom für Wärme und warmes Wasser zu produzieren. Handelt es sich um eine Holzfeuerung, kann man ganz auf die fossilen Energieträger verzichtet werden.

Vorteilhaft ist dagegen, dass das Sonnensystem den vergleichsweise geringen Energiebedarf für warmes Wasser nahezu allein decken kann, erklÃ??rt Knebel. "Auch die Verbindung von WP und Solarenergie ist interessant", sagt Knebel. Beispielsweise muss der für die WP erforderliche Energiebedarf nicht aus dem Stromnetz gezogen werden, sondern kommt von Ihrem eigenen Haus.

Diese Stromkosten sind niedriger als der Strompreis. Können Sie mit erneuerbaren Energieträgern einsparen?

Auch interessant

Mehr zum Thema