Wechsel Gasanbieter Verbraucherzentrale

Änderung der Verbraucherzentrale des Gasversorgers

Ein Wechsel zu einem neuen Strom- oder Gasversorger ist heute so einfach wie nie zuvor. Besonders für diese Kundengruppe lohnt es sich, vor einem Lieferantenwechsel eine genaue Analyse der Marktsituation durchzuführen. Verbraucherberatungsstellen können auch beim Anbieterwechsel helfen. Das Netz wird von Mechthild Himmelreich vom Verbraucherberatungszentrum erstellt. Ein Wechsel des Lieferanten für Strom und Gas ist oft unbeabsichtigt.

Verbraucherzentrum rät: Gasanbieter ändern sich jetzt

Die Konsumenten können durch den Wechsel des Gasversorgers im Durchschnitt 20 bis 25 Prozentpunkte ihrer Ausgaben einsparen. "Die Chancen waren noch nie besser", sagt Holger Krawinkel, Energierexperte im Bundesverband der Verbraucherzentralen. Noch nie war es besser. Dagegen ist der Markt für freies Erdgas in den letzten Wochen kräftig gesunken, so dass andere Versorger das Erdgas zu wesentlich besseren Bedingungen verkaufen können.

Laut Gastarifrechner im Netz können zum Beispiel die Kundinnen und Servicekunden der Berlin Gasag bei einem Wechsel in den Wettbewerb rund 40 Prozentpunkte einsparen. Aber die meisten Kundinnen und Konsumenten haben die Chance noch nicht genutzt, sagte Krawinkel. Mittlerweile gibt es bundesweit Möglichkeiten und der Wechsel ist so leicht wie beim Elektrizität. Laut Schätzungen des Verbraucherschutzes bezahlen mehr als die Haelfte der Verbraucher mehr als notwendig.

"Die meisten Kommunalunternehmen haben langfristige Verträge abgeschlossen, bei denen der Benzinpreis an den Erdölpreis geknüpft ist." Für sie steigt der Benzinpreis zurzeit auch mit dem Erdölpreis. Zugleich gab es als Folge der Finanzkrise ein Überangebot an Gas auf dem Freiverkehr, und Staaten wie Norwegen hatten die Verbindung zum Erdölpreis verlassen.

Workshop: Strom- oder Gaslieferantenwechsel

Der Umweltberater der Verbraucherzentrale Magen gibt Ihnen Hinweise zum Tarif- oder Anbietenden Wechsel von Strom- oder Gasanbietern. Die Liberalisierung des Energiemarktes gibt den Konsumenten die Möglichkeit, ihren Strombedarf durch die Auswahl ihres Energielieferanten ökologisch und nachhaltig zu gedeckt zu haben. Ingrid Klatte, Umwelt-Beraterin in der Verbraucherzentrale, antwortet in Kooperation mit der VHS Hongkong auf all diese Fragestellungen und gibt Hinweise, wie man Tarife oder Lieferanten so reibungslos wie möglich wechseln kann.

Es ist sinnvoll, Ihren letzten Jahresabschluss mitzubringen, damit Sie am Ende der Maßnahme beurteilen können, ob und wie eine Änderung für Sie geeignet ist. Die Anmeldung beim VHS-Serviceteam unter 02331 207-3622 erfolgt bis einen Tag vor dem Workshop.

Verbraucherzentrum: Gaslieferantenwechsel wert!

Die Verbraucher haben heute mehr denn je die Möglichkeit, den Gaslieferanten zu wechseln, da immer mehr Gaslieferanten in immer mehr Gebieten Erdgas anbieten. Verbraucherschutzorganisationen empfehlen daher einen Lieferantenwechsel. Hannovers (rot) - Ein Abgleich der Verbraucherzentrale Niedersachsen zeigte, dass Erdgaskunden durch den Wechsel ihres Gasversorgers im Jahr mehrere hundert Prozent einsparen können.

"Die Konsumenten sollten nicht nur Preise, sondern auch Vertragsbedingungen wie Vertragsdauer, automatisierte Verlängerung oder Kündigungsfrist vergleichen", empfiehlt Karin Goldbeck, Rechtsanwältin in der Verbraucherberatungsstelle. Eine Änderung würde auch den Wettbewerbsdruck fördern und die frühere monopolistische Position der großen Konzerne E. ON, RWE, Vattenfall und EnBW nicht stärken.

Daher ist es empfehlenswert, einen Überblick über Unternehmensbeziehungen und Dienstleistungsnähe zu geben, hebt die Verbraucherzentrale hervor. Das Verbraucherzentrum Niedersachsen will mit der Studie "Wechsel des Gasversorgers" unter www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/gasanbieterwechsel herausfinden, welche Erfahrungswerte die Konsumenten beim Wechsel ihres Gasversorgers gemacht haben und welche Ursachen sie am Wechsel hindern. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass die Konsumenten ihre Gasversorgung wechseln.

Mehr zum Thema