Welche Arten von Erneuerbaren Energien gibt es

Was für Arten von erneuerbaren Energien gibt es?

Was für regenerative Energien gibt es? Was für Arten von erneuerbaren Energien gibt es und wie funktionieren sie? Um Energie nutzen zu können, muss sie bestimmte Formen annehmen. Was für erneuerbare Energiequellen gibt es? In Deutschland gibt es derzeit acht Kernkraftwerke.

Regenerative Energien - Arten und Subventionen

Die Veränderung unserer Energieressourcen ist in vollem Gang. Der Energiebedarf für die Heizung unserer Häuser und das Warmwasser sollte klimafreundlicher werden. Damit werden wir weniger abhängig vom Kauf von fossilen Brennstoffen, deren Angebot begrenzt ist. Neue, nachwachsende Energien werden immer wichtiger. Aber was sind die erneuerbaren Energien und welche gibt es?

Welche sind regenerative Energien? Die Energiequelle des Urans ist sehr riskant. Ihre Bestände sind endlich und erneuern sich nicht. Schon bevor sie als Brennmaterial in unserer eigenen Heizungsanlage verwendet wurden, haben diese nicht erneuerbaren Energiequellen die Umgebung stark verschmutzt. Bei den erneuerbaren Energien ist die Situation anders: Während der Beitrag der erneuerbaren Energien zum Brutto-Stromverbrauch im Jahr 2000 nur rund 6 Prozentpunkte ausmachte, waren es im Jahr 2016 mehr als 31 Prozentpunkte.

Schon 2025 sollen 40 Prozentpunkte des in Deutschland benötigten Stromes aus erneuerbaren Energien kommen. Treiber für den weiteren Expansionskurs ist das im Jahr 2000 in Kraft getretene EEG. Der Energiewandel zu erneuerbaren Energien ist kein Projekt der Zukunft mehr, sondern eine gelungene Geschenkidee - auch wenn wir sie im Preis des Elektrizitätspreises sehen.

Mit welchen erneuerbaren Energien wird wie gearbeitet? Freie Solarenergie kann auf zwei Arten eingesetzt werden: Bei Photovoltaikanlagen erfassen die Zellen die Strahlen der Sonne und verwandeln sie unmittelbar in die Energie. Selbst produzierter Elektrizität wird immer interessant, zum Beispiel um den eigenen Hausstand mit Elektrizität zu beliefern oder um erneuerbaren Elektrizität für eine Heizpumpe zu erzeugen.

Solartanks tragen dazu bei, dass auch bei fehlender Sonneneinstrahlung der elektrische Energiebedarf ausreicht. Per Ende 2016 gab es mehr als 1,5 Mio. PV-Anlagen, die zusammen 41 GW installierten. Damit ist der zweitgrößte Teil der Stromproduktion in Deutschland erreicht. In Deutschland wurden Ende 2016 mehr als 2,2 Mio. Solarwärmesysteme mit einer Kollektorfläche von 19,9 Mio. qm errichtet.

Eine weitere geeignete erneuerbare Energienutzung ist die in der Atmosphäre, im Erdreich oder im Wasser gespeichert. Über die Wärmepumpe können diese naturbelassenen Heizquellen aus der Umwelt erschlossen und zum Erwärmen oder Abkühlen genutzt werden. Mit diesen Techniken werden bis zu drei Vierteln der gewonnenen Wärmeenergie unentgeltlich aus dem Wärmespeicher gewonnen. Allein der Verdichterbetrieb selbst benötigt elektrische Energie.

Wenn dieser Stromverbrauch auch durch Ökostrom aus dem Stromnetz oder durch die hauseigene Photovoltaikanlage abgedeckt wird, kann das Haus fast ohne CO2-Emissionen beheizt werden. Beim weiteren Aufbau erneuerbarer Energien kommt der Windkraft eine große Bedeutung zu. Windkraftanlagen machen inzwischen 12 Prozentpunkte der in Deutschland erzeugten Elektrizität aus.

Unter den erneuerbaren Energien ist auch die Biobrennstoffzelle zu nennen. Es wird in feststofflicher, fluessiger und gasspezifischer Weise zur Strom- und Waermeerzeugung sowie zur Erzeugung von Biotreibstoffen eingesetzt. In der Privatwirtschaft ist es von Interesse, über eine Biomasseheizanlage zu sprechen, die auf der Nutzung von Brennholz als erneuerbarer und fast CO2-neutraler Energiequelle basiert. ¿Wie werden die erneuerbaren Energien mitfinanziert?

Förderprogramm Energy Efficient (APEE) unterstützt das BAFA die Installation besonders leistungsfähiger Heizsysteme einschließlich der Optimierungsmaßnahmen für die gesamte Heizungsanlage (einschließlich Heizkörper und Rohre). Auch für die anschließende Verbesserung bereits subventionierter Anlagen zur Nutzung regenerativer Energien werden Zuschüsse gezahlt. Für Solarthermieanlagen, Biomasseheizungen, Wärmetauscher, WP und Blockheizkraftwerke auf der Grundlage von erneuerbaren Energien und fossilen Brennstoffen wird von der KfW ein zinsgünstiger Kredit vergeben.

Mit wenigen Mausklicks erhalten Sie aus unseren Förderinformationen einen vollständigen und topaktuellen Gesamtüberblick, auch über Fördermittel von Gemeinden oder lokalen EVU.

Auch interessant

Mehr zum Thema