Wie Spart man Strom

So sparen Sie Strom

Das hält Sie im Bild und motiviert Sie, Strom zu sparen. Wenn Sie das Gerät komplett vom Stromnetz trennen, sparen Sie Energie und Geld. Das Sparen von Geld und Strom beim Kochen ist eigentlich ganz einfach. Damit Sie Strom sparen können, sollten Sie sich zunächst auf die größten Stromverbraucher im Haushalt konzentrieren. Überlegen Sie, was Sie essen wollen und öffnen Sie dann den Kühlschrank.

Energiesparend beim Garen

Das haben die Energielieferanten bereits angekündigt: Der Strom wird sich verteuern. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, in der Wohnküche Strom zu sparen? Könnten Sie sich das vorstellen? Schließlich nutzen wir 16% unseres Elektrizitätsbedarfs zum Kühl- und Gefriervorgang und weitere 8% zum Garen - das ist knapp ein viertel des Gesamtstromverbrauchs.

Hier sind also einige simple Hinweise, wie man in der KÃ?che Strom einsparen kann. Zu Ihrer Information: Für die anderen Haushaltsbereiche werden 15% des Elektrizitätsbedarfs für Heizung, 11% für warmes Wasser, 10% für Wäsche und Trocknung, 8% für Beleuchtung und 32% für Verbraucherelektronik, kleine Geräte und andere Artikel verwendet.

Wieviel kann ich einsparen?

Zur Einsparung von Strom sollten Sie sich zunächst auf die grössten Energieverbraucher im Haus aufsuchen. Es handelt sich um die drei grössten Stromverschlucker im Haushalt: In erster Linie ist es wichtig, den Gebrauch des Trockners auf das Unvermeidbare zu beschränken. Und wenn sie rennen muss, dann mach es immer gut und gut und starte nur das Sparprogramm.

Bedienen Sie neben der Kombination Kühlschrank/Gefrierschrank auch einen Tiefkühler? Danach können Sie sich die Waschmaschinenspitze jetzt zu Herzen nehmen, den Durchflussregler nicht unnötig ablaufen lassen und den Kühler auf maximal die Hälfte seiner Kapazität stellen. Wieviel kann ich einsparen? Mit den oben genannten Energiespartipps können Sie Ihren Energieverbrauch um ca. 30 Prozent senken. Alleine dadurch ersparen Sie sich je nach Haushaltsgröße ein paar hundert EUR pro Jahr.

Ein durchschnittlicher Stromverbrauch von 30 Cents pro Kubikstunde führt zu den entsprechenden Einsparungen pro Jahr. Bis zu 500 EUR können die privaten Haushalten dann durch einen Wechsel ihres Stromversorgers einsparen. So kann eine Familie die Jahresstromkosten um nahezu 1000 EUR senken.

Die 7 cleveren Tips zum Energiesparen im Badezimmer

Mit viel Kraftaufwand erzeugt ein Haartrockner viel Heißluft im Badezimmer. Wenn Sie einen Haartrockner mit 2000 W für zehn Wochen am Tag benutzen, kann sich das summieren: Mit einem derzeitigen Durchschnittsstrompreis von 28 Cents pro kWh werden pro Jahr mehr als 15 bis 20 EUR gesammelt. Das tägliche Trocknen der Haare kostet mehr Zeit, als wir glauben.

Einspartipp für eLIFE: Verwenden Sie den Haartrockner auf der untersten Ebene. Das Haar muss nur an der Raumluft getrocknet werden. Dadurch werden die Frisuren geschont und Strom gespart. Jeder, der sein Badezimmer in eine Wellness-Oase verwandelt, sollte sich nicht darüber wundern, wann die Strompreise zulegen. Einige Geräte erweisen sich als wohltuend für den Organismus, aber auch für die Brieftasche von Nachteil.

Mit der Whirlmatte für die Wanne mit den Leistungen von 1,100 W entstehen jährliche Strompreise von fast 10 EUR bei einer Nutzung von einer Halbstunde zweimal pro Jahr. Das ist der eLIFE-Spartipp: Wenn Sie auf den Komfort des Badezimmers nicht ganz ohne ihn auskommen, können Sie vielleicht anderswo Strom sparen.

Allein für den Stand-by-Modus kosten die elektrischen Zahnbürsten 9,23 im Jahr. Wenn du vergisst, deine Zahnbürste wiederaufzuladen, benutze eine gewöhnliche Zahnbürste. In diesem Fall solltest du eine andere aufladen. Dadurch werden auch reine Zähnen gewährleistet, ganz unkompliziert mit Kraft. Selbst bei täglicher Rasur kann sich der Jahresverbrauch auf mehrere Euros belaufen, besonders wenn es sich um einen größeren Rasierapparat auszeichnet.

Darüber hinaus wird der Rasierapparat, wie die Elektrozahnbürste, in der Regel im Standby-Modus auf die Batterie gelegt, die auch Strom verbraucht. Menschen mit Bärte ersparen Zeit und Kraft, die sonst beim Rasieren untergeht. So wird Strom gespart. Auch wenn Sie sich keinen Bartwuchs auf dem Rücken wachsen sehen wollen, spart Ihnen die klassische Wet Shave auch Energiekosten.

Aber dies kann auch eine andere Quelle für Stromfresser sein. Mit der täglichen Musikuntermalung am Morgen und am Nachmittag steigen die Strompreise im Bad langfristig an. Seniorenradios benötigen im Laufe des Jahres viel Zeit. Das Spartipp von eLIFE: Schalte das Funkgerät immer komplett aus und benutze es nur, z.B. beim Zähneputzen - oder noch besser: Ersetze das bisherige Endgerät durch ein neu.

Hast du so einen Elektro-Handtrockner in deinem Badezimmer? Bei diesen Elektroheizgeräten wird Strom zur Wärmeerzeugung verwendet. Die Leistungsaufnahme von Elektroheizgeräten ist nicht gerade niedrig. Nutzt man den Elektrostrahler nur zwei Std. am Tag bei Volllast, beträgt der Energieverbrauch (bei einem Endgerät mit ca. 900 Watt) in einem Kalendermonat 108 Kilowattstunden, was etwa 15 EUR entspricht (bei einem derzeitigen Stromverbrauch von 0,28 Cents pro Kilowattstunde).

Das ist der eLIFE-Spartipp: Stellen Sie Ihre Badetücher nicht auf den Elektro-Handtrockner, sondern häng sie auf den Südbalkon. Berechnen Sie die Leistungsaufnahme selbst! Die Nennleistung in Watts (W) findest du auf jedem E-Gerät. Multipliziert die Wattleistung lediglich mit den mittleren Betriebsstunden pro Tag und den mittleren Betriebstagen pro Jahr.

Dividieren Sie dann das Resultat durch 1000 und Sie haben den Energieverbrauch.

Mehr zum Thema