Wie viel Kostet Strom im Monat

Was kostet Strom pro Monat?

Warum isst man so viel Strom? Die Strommenge, die Sie für Ihren Kühlschrank bezahlen, hängt von Ihrem Strompreis, der Energieeffizienz des Gerätes und der Art und Weise, wie Sie es nutzen, ab. (fester Betrag pro Monat) und den Preis für die Kilowattstunde Strom. Genau das sagen diese Dinge darüber aus, wie viel kwh sie im Jahr brauchen. Lesen Sie den Strom selbst und berechnen Sie dann jeden Monat:

Wieviel Strom benötigt ein Strombett?

Aber wie viel Strom braucht ein Strombett wirklich? Sie werden in diesem Beitrag erfahren, dass der Energieverbrauch eines Wasserbetts von einer Vielzahl von Einflussfaktoren abhängig ist und wie sich dies auf den Energieverbrauch und die Höhe zu erwartender Energiekosten auswirken kann. Möglicherweise ist der bedeutendste Aspekt des Stromverbrauchs die Größe des Wasserbetts.

Die Erkenntnis ist offensichtlich: Je grösser das Bett, je grösser der Energieverbrauch. Denn es muss mehr Wärme erzeugt werden. Gibt es einen guten Anlass, ein kleines Bett zu kaufen? Bei einem grösseren Bett kann sich das Gewicht des Wassers leicht verschieben und so den Organismus besser abstützen. Durch ein größeres Bett wird weniger Kraft auf die Wasserbettung aufgebracht, so dass Sie bequem eintauchen und Ihren Organismus besser stützen können.

Entscheidend für die Entwicklung der Energiekosten für das Erlebnisbett ist auch die Wahl zwischen einer Soft- und Hard-Side-Kopie. Durch die dicke Polyetherschaumkante paßt weniger Feuchtigkeit in die Wasserbettung eines weichen Wasserbettes, was für den Jahresstromverbrauch gut ist. Darüber hinaus hat der Polyätherschaum eine weitere isolierende Wirkung, wobei die Temperaturen konstant bleiben.

Bei den beiden individuellen Wasser-Matratzen kann die Wassertemperatur individuell und nach Ihren Bedürfnissen angepasst werden. Bei zwei Heizgeräten sind die Anschaffungskosten etwas erhöht, da zwei Wasserspielmatratzen geheizt werden müssen. So ist eine Wasser-Duoplatte um einige hundert Prozent günstiger als eine Monowassermatratze in Bezug auf die jährlichen Strompreise. Einen großen Teil der Verbraucherkosten eines Wasserbetts ist abhängig von der Temperatureinstellung.

Die Beheizung der Warmwasserbetten erfolgt mit stromführenden Heizkörpern. Dabei ist es von Bedeutung, dass die Temperaturen mehr oder weniger gleichmäßig bleiben. Kühlt sich das Doppelbett am Tag komplett ab und muss es jeden Tag erneut aufwärmen. Welche die optimale Wassertemperatur für Ihr Becken ist, ist eine sehr individuelle Angelegenheit.

Die Temperaturen sind im Sommer oft etwas erhöht. Die Leistungsaufnahme des Wasserbetts ist in hohem Masse von der Umgebungstemperatur abhängig. Nicht immer ist die Raumtemperatur im Schlafraum gleich. Dies ist sehr abhängig davon, wie oft und wie lange die Luft belüftet wird, ob die Beheizung in Betrieb ist und auf welche Betriebstemperatur sie sich einstellt, und es ist abhängig von der Aussentemperatur zu den jeweiligen Zeiträumen.

Mit Hilfe des Thermostaten kann die Wassertemperatur des Wasserbetts reguliert werden. Im Winter verbraucht das Strombett mehr Strom. Normalerweise wird die Raumtemperatur etwas erhöht und auch die Raumtemperatur im Schlafraum ist geringer, was dazu führt, dass der Temperaturregler öfter eingeschaltet wird. Eine dickere Matratzenhülle und eine besonders starke Decke, die Sie am Tag über das Bett gelegt haben, haben eine wärmende Funktion und halten die Temperaturen besser auf einem konstanten Niveau.

Der Wasserbettheizer ist aus einem Temperaturregler und einer einzigen Wärmematte aufgebaut. Sie wird unter die Wasserbettung gestellt und erwärmt das Badewasser auf die erforderliche Zeit. Durch die unnötige Erwärmung der Holzplattform des Wasserbetts geht kein Strom mehr verloren. Für den Betrieb des Wasserbetts ist dies nicht erforderlich. Durchschnittlich benötigt ein wasserbettendes System zwischen 320 und 1200 Kilowattstunden pro Jahr.

Je nach Stromversorger, wenn Sie den Stromverbrauch kennen, können Sie die Menge der anfallenden Heizkosten errechnen. Benutzen Sie dieses Werkzeug, um den Energiebedarf Ihres Wasserbetts zu errechnen. Damit sind die Strompreise eines Wasserbetts deutlich geringer als bisher. Die exakten Anschaffungskosten sind schwer im Voraus zu ermitteln, da sie von so vielen Einflussfaktoren abhängen.

Um Ihnen trotzdem eine Idee zu vermitteln, nennen wir Ihnen ein Berechnungsbeispiel, basierend auf: einer Monowassermatratze von 180 x 200 x 20 cm, Carbon Classic Wasserbettheizung, einer Temperaturempfehlung von 28°C, einem Stromverbrauchspreis von 28 Cents (Durchschnittspreis 2017). Ab: 3 kalte Monate, 6 durchschnittliche Monate, 3 warme Monate, kommen wir zu einer Menge von:

Hast du eine Duo-Matratze mit zwei Einzelheizelementen? Jedes einzelne Bauteil muss dann nur noch die Hälfte erwärmen, was bedeutet, dass jedes Bauteil für eine kürzere Zeit in Gebrauch sein muss. Bei vielen Menschen überwiegt der Wohnkomfort eines Wasserbetts bei weitem die Jahresstromkosten. Wasserbetten sind oft billiger zu kaufen als teure Boxspringmatratzen und haben bei guter Pflege eine höhere Lebenserwartung, ohne auf die Stütze zu verzichten.

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten eines Wasserbetts.

Mehr zum Thema