Windkraft Energie

Windenergie Energie

Die Klimaveränderung erfordert einen Verzicht auf die Verwendung fossiler Brennstoffe. Windenergie wird zur Stromerzeugung genutzt, indem die Luftmassen mit dem Rotor einer Windkraftanlage verlangsamt werden. Der schnelle Aufbau der Windturbine und der Test, wie Wind optimal zur Energieerzeugung genutzt werden kann, beginnen. Laue Brise oder starke Brise? - Innovationen im Bereich der Windkraftanlagen.

Die Windenergie ist eine der tragenden Säulen der Energiewende.

Windkraft: Energie aus Hamburgs starrer Windrichtung

Unsere Windturbinen befinden sich daher an außergewöhnlichen Orten: zum Beispiel auf dem Betriebsgelände des Aluminiumproduzenten Trenimet in Oldenwerder oder auf dem Hüttengelände ArcelorMittal in Waltershof. Besonders auf unseren Hafen-Windpark sind wir besonders beeindruckt, denn die Orte haben ihre eigenen Anforderungen und wurden mit hohem Kostenaufwand entwickelt. Obwohl Lärm und Schatten auf dem Betriebsgelände weniger störend sind als in Wohnvierteln, gibt es andere Aspekte, die berücksichtigt werden müssen, da die Menschen täglich am Fuß unserer Windenergieanlagen mitarbeiten.

Die sechs Windturbinen an diesen beiden Orten sind mit einer Vielzahl von Kameras und Gebern ausgerüstet, um vor der Gefahr von Eisstürzen zu schützen (fallendes Rotorblatteis kann im Sommer ein Hindernis sein), und es wurden besondere Schutzschirme installiert. Hier, inmitten von stark frequentierten Industriestandorten, verfügen die Windkraftanlagen über massgeschneiderte Warn- und Löschanlagen.

Alleine die drei Windturbinen am Standort ArcelorMittal erzeugen gut 23 GWh pro Jahr - das ist der Stromverbrauch von mehr als 8.000 Einfamilienhäusern.

Die 10 Ursachen für die Windenergie

Die Windenergie ist ein freier "Energierohstoff" zur Energieerzeugung - unmittelbar vor der Haustüre. Wir nutzen es, um mit eigenen Ressourcen Elektrizität zu produzieren. Die Klimaveränderung erfordert einen Verzicht auf die Verwendung fossiler Brennstoffe. Nun hat das Alter der regenerativen Energiequellen angefangen. Die Windkraft & Wasserkraft liefert genügend umweltfreundliche Energie - ohne Verschmutzung, ohne Ressourcen zu verschwenden.

Es gibt in Österreich ausgezeichnete Windbedingungen, teils wie an den besten Orten Europas. Mit ihnen können wir die Windenergie für eine effektive und wirtschaftliche Stromerzeugung nützen. Ein modernes Windrad mit einer Kapazität von drei MW produziert jährlich Elektrizität für den Bedarf von mehr als 2.000 Einfamilienhäusern. Ein großer Teil der Bruttowertschöpfung verbleibt mit der Windkraft in Österreich: Über die 20-jährige Nutzungsdauer einer Windenergieanlage betrachtet, profitieren österreichische Firmen aus vielen verschiedenen Sektoren von rund 50 prozentualen Kosten.

Etwa 190 Österreichische Firmen sind Lieferanten oder Dienstleistungsunternehmen auf dem globalen Windkraftmarkt. Mit einem Umsatz von rund 530 Mio. EUR sichern sie eine überaus gute Leistungsbilanz für Österreich. Sauberer Wind leistet einen großen Anteil am Umweltschutz. Alleine in Österreich werden mehr als 3,7 Mio. t CO² pro Jahr vermieden, das entspricht etwa 1,6 Mio. Pkw-Emissionen (35% aller Pkw in Österreich).

Es gibt keine Abgas-, Abfall- oder Abwasseremissionen bei der Erzeugung von Strom aus Windkraft. Bereits 2016 gab Österreich rund 9 Mrd. EUR für Energieimporte aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema