Worauf muss man beim Stromanbieter achten

Was ist bei einem Stromversorger zu beachten?

Jeder Haushalt in seinem Universaldienstgebiet muss nicht auf Strom verzichten. Sie müssen online anhand Ihrer Postleitzahl und Ihres Verbrauchs vergleichen. Entweder wird das Paket nicht benutzt oder es müssen teure Preise bei Mehrverbrauch bezahlt werden. Aber worauf sollten Sie bei einem Wechsel Ihres Stromversorgers achten? Was muss ich beachten, bevor ich meinen Stromanbieter wechsle?

Wechsel des Stromanbieters

Welche Stromtarifrechner im Netz sind für den Preisvergleich geeignet? Grundsätzlich empfiehlt sich ein Vergleichsrechner mit vielen Filteroptionen, so dass der Verbraucher die Vertragsbedingungen seines Stromtarifs selbst festlegen kann. Er sollte immer die voreingestellten Tarifkonditionen überprüfen. Mit den Taschenrechnern Check24.de und Verivox.de haben wir kürzlich eine Filterfunktion hinzugefügt, mit der Sie nach Tarifen suchen können, deren Vertragskriterien wir als konsumentenfreundlich klassifizieren.

Auf der Startseite finden Sie diese Filterfunktion nicht, Sie müssen durch das Menu gehen. Geben Sie für beide Computer zunächst die Postleitzahl und den Stromverbrauch ein und beginnen Sie die Suche. Um sicherzustellen, dass die Zölle unseren Anforderungen genügen, haben wir Stichproben durchgeführt und keine Mängel festgestellt. Auf was sollte ich bei einem Stromanbieterwechsel besonders achten?

Das Wichtigste ist, es zuerst zu überprüfen: Ab wann kann ich aus dem Arbeitsvertrag aussteigen? In der Grundversorgung befinden sich Menschen, die in ihrem Arbeitsvertrag nie etwas verändert haben und mit einer 14-tägigen Kündigungsfrist aus dem Arbeitsvertrag herauskommen können. Auch die Bestimmungen des neuen Vertrages sollten sorgfältig geprüft werden. Neben einer Preisgarantie ist die Verbindungsdauer von besonderer Bedeutung.

Es reguliert, wann ein Mandant im zweiten Vertragsjahr aus dem Arbeitsvertrag austritt - wenn es keine Preisgarantie mehr gibt. Es macht die Preise besonders im ersten Jahr günstig. Allerdings wird der Monatsrabatt nicht durch einen neuen Kundenbonus reduziert. Darüber hinaus sind Neukundenboni oft an Konditionen gebunden. Empfehlenswert sind Provider, die auch ohne neuen Kundenbonus einen günstigen Monatsbasispreis und Kilowattstundenpreis haben.

Muß ich wirklich jedes Jahr meinen Strompreis ändern, weil ich nur so Sparangebote bekomme? Wer von hohem Neukundenbonus profitiert, muss jedes Jahr einen neuen Provider aussuchen. Allerdings sollten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen überprüfen, um zu sehen, ob die Bonusse an Auflagen gebunden sind. Sinnvoll ist es auch, im Netz nach den Erlebnissen anderer Kundinnen und Servicekunden mit dem neuen Provider zu durchsuchen.

Elektrizitätsversorger auswählen

Ja, du hast die Ferienwohnung! Alles, was du jetzt tun musst, ist, darüber nachzudenken, wie du dich um all die Sachen kümmerst, die du tun musst, wenn du einziehst. Sie erfahren, worauf Sie bei der Wahl eines Stromanbieters achten müssen und was Sie tun müssen, um Ihren Elektrizität zu registrieren. Bereits vor dem Umzug sollten Sie die Online-Stromanbieter miteinander vergleichen, um festzustellen, welcher für Sie am besten geeignet ist, und Sie unmittelbar nach dem Umzug versorgen.

Sie haben sofort nach dem Einzug Elektrizität, auch wenn Sie sich nicht um die Stromregistrierung kümmern, denn dann wird ein vertragliches Verhältnis mit dem örtlichen Grundlieferanten hergestellt. Möglicherweise können Sie einen billigeren Lieferanten auswählen und lieber Ökostrom kaufen. Auf www.verivox.de können Sie die unterschiedlichen Stromanbieter miteinander kombinieren.

Andernfalls können Sie sich an Mittelwerten orientiert haben, die Sie unter anderem unter strom-prinz.de vorfinden. Neben Ihren finanziellen Möglichkeiten sollten Sie sich bei der Entscheidung für einen Stromanbieter auch andere Gesichtspunkte genauer ansehen. Beachten Sie die kurzen Laufzeiten (maximal ein Jahr) und die kurzen Fristen (zweiwöchig zum Ende des Kalendermonats).

Vorsicht bei Powerpaketen. Dies ist eine festgelegte Strommenge, die Sie für einen bestimmten Zeitabschnitt im Voraus bezahlen. Besonders vorteilhaft sind die Strompreise. Wenn dein Konsum unter dem Festbetrag ist, zahlst du auch für das, was du nicht benutzt hast. Weitere Informationen dazu auf strom-prinz.de.

Oeko. eur hat den Elektrizitätsmarkt untersucht, das Ergebnis: In 77 von 100 Großstädten ist zumindest ein Stromanbieter, der Ökostrom bereitstellt, billiger als der lokale Basisanbieter. Vergleich aller Ökostromanbieter, z.B. unter www.verivox.de. Auch in den FAQ' s der Verbraucherberatungsstelle können Sie sich über die wichtigsten Infos zum Themenbereich Elektro.... informieren. Nachdem Sie sich für einen Stromversorger angemeldet haben, können Sie den Elektrizität in der Regelfall auf dessen Webseite registrieren.

Für die Registrierung des Stromversorgers werden Ihre personenbezogenen Angaben erhoben. In der Regel müssen Sie neben der Anschrift auch den genauen Standort der Ferienwohnung nennen (z.B. dritter Stock rechts). Außerdem müssen Sie die Zeilennummer (auf dem Zeiger zu finden) und den Zählerstand des Stromzählers mitgeben. Elektrizitätszähler sind in der Regel im Untergeschoss des Haus. Wenn Sie dies nicht tun, wird Ihr Energieverbrauch abgeschätzt und die Kosten, die Sie dann bekommen, können eine recht unangenehme überraschen.

Genau das braucht der Stromanbieter, um den Strom zu registrieren: Auch in unserem Blog: Was Sie bei Ihrem Umzug in Ihre neue Ferienwohnung noch beachten müssen, finden Sie hier. Du hast noch keine Ferienwohnung? Was Sie bei einem Besuch der Ferienwohnung beachten sollten, finden Sie hier.

Mehr zum Thema