Ziele Erneuerbare Energien

Zielvorgaben für erneuerbare Energien

Offshore-Windenergie ist ein wichtiger strategischer Baustein in der deutschen Energie- und Klimapolitik. Die Anteile der erneuerbaren Energien an. Die Energiewirtschaft ist auf dem besten Weg, ihre Ziele zu erreichen. Zur Erreichung dieser Ziele sind umfangreiche Reformen erforderlich. Zielvorgabe für den Ausbau der erneuerbaren Energien (RE).

Expansionsziele der Regierung

Der Energiewandel ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen unserer Zeit. Die Umstellung unseres Energiesystems macht den Atomausstieg möglich, macht Deutschland weniger abhängig vom Export von fossilen Rohstoffen und senkt den CO2-Ausstoß. Darüber hinaus steht die Energierevolution für die Erneuerung unserer industriellen Gesellschaft und erzeugt durch Innovation nachhaltige Jobs. Um die Erzeugungsaufgabe zu einer ökologisch und ökonomisch erfolgreichen Geschichte zu machen, muss der Energiebedarf erschwinglich und gesichert sein.

Denn nur so kann der Wirtschaftsstandort Deutschland leistungsfähig bleiben. Offshore-Windenergie ist ein wichtiger strategischer Bestandteil der Energie- und Klimaschutzpolitik Deutschlands. Bis 2020 sollen nach den Vorgaben der Regierung 6.500 Megawatt Windkraftleistung in Deutschland und bis 2030 15.000 Megawatt installiert werden. Durch die Kontrolle des Ausbaues bis 2030 bietet sie auch Planungs- sicherheit für die Industrielle Entwicklung der Offshore-Windenergie.

Der Einsatz von Offshore-Zielen birgt eine Reihe von Schwierigkeiten, insbesondere aufgrund der Besonderheiten in Deutschland. Der weitaus größte Teil der Offshore-Projekte in deutschem Gewässer wird zum Schutz von Natur und Umwelt sowie der Landschaft an den Nord- und Ostseeküsten weit entfernt von der Küstenregion projektiert und gebaut.

Wegen der großen Entfernungen von der Küste sind die technologischen Anforderungen so komplex wie bei Offshore-Windparks, wie sie in anderen europÃ?ischen Staaten gebaut werden. Das gilt zum Beispiel für den Netzverbund, der aufgrund der großen Entfernung zur Küste technologisch aufwändiger ist, oder für die Finanzierungen, die aufgrund dieser erhöhten technologischen Risken schwerer zu sichern sind.

Die Anbindung von Offshore-Windparks an das dt. Stromversorgungsnetz und die Projektfinanzierung stellt die Branche daher derzeit vor große Aufgaben. Aufgrund der beispiellosen technologischen Herausforderung der Offshore-Windenergienutzung in Deutschland und der übergreifenden Verantwortung der verschiedenen Ministerien und Behörden von Bund und Ländern ist ein intensiver Dialog und eine Abstimmung zwischen allen involvierten Parteien erforderlich, um die Potenziale der Offshore-Windenergie für die deutschen Stromversorgungen sowie die Möglichkeiten der neuen Technik für die dt. Wirtschaf und den Arbeitsrech tbereich zu nützen.

Auch interessant

Mehr zum Thema