Zuhause Energie Sparen

Energieeinsparung zu Hause

Wichtige Informationen zum Thema Energiesparen zu Hause finden Sie hier. Teil eines Kühlschranks, der Energie sparen kann. ¿Wie kann man zu Hause Energie sparen? Bei uns erfahren Sie, wie Sie es zu Hause gemütlich und warm haben und gleichzeitig Geld sparen können. Sie werden auch andere Möglichkeiten entdecken, wie Sie zu Hause Energie sparen können!

Energie-Wissen für Kinder: Einsparungen zu Hause

Auf diese Weise spart man zu Hause Energie. Sie können zu Hause einsteigen! Tipps, wie Sie mit weniger Energie und weniger Strom umgehen können, finden Sie hier. Damit können Sie zusammen etwas für das Wohl des Klimas tun und Kosten sparen. Erwärmen Sie es mit heißen Söckchen! Probieren Sie es mit wärmenden Strümpfen und einem dichten Sakko.

Jede um ein Vielfaches geringere Umgebungstemperatur bringt eine erhebliche Einsparung an Wärmeenergie. Sie haben wahrscheinlich schon bemerkt, dass viele Endgeräte zunächst in den Stand-by-Modus umgeschaltet werden. Lassen Sie das Warmwasser nicht zu lange fließen. Wissen ist wertvoll. Darüber hinaus wird Energie zum Erwärmen benötigt. Helfen Sie zu Hause aus? Doch denken Sie daran, dass Volles besser ist als Teilvolles.

So auch bei der Maschine und dem Wäschetrockner - sprechen Sie mit Ihren Erziehungsberechtigten darüber: Je weniger die Verbraucher arbeiten, umso mehr Energie sparen Sie.

Energieeinsparung zu Haus

Geeignet sind die basisEnergie-Infos für die Unternehmensberatung, für Schul- und Fortbildungseinrichtungen und für alle, die erst am Anfang in den Bereichen Energie-Effizienz und regenerative Energie stehen. Im Jahr 1998 wurde der Elektrizitätsverbrauch der privaten Haushalten in Deutschland in Einzelleistungen aufgeteilt. Energieeinsparung ist unsere wichtigste Form der Energiegewinnung. Insbesondere kann der Energiebedarf durch Wärme und Elektrizität bei gleichbleibendem Komfortniveau reduziert werden.

Jeder, der Energie sparen will, kann dafür sehr verschiedene Anreize haben: Die Motivation: Zur Umweltentlastung beizutragen, gleichzeitig Kosten zu sparen, das Nachhaltigkeitsprinzip auf den eigenen Verbrauch anzuwenden oder sich mit praktischen Fragestellungen im Naturwissenschafts- und Technikunterricht zu befassen. Es geht um Fragestellungen wie: "Wie viel Energie verwende ich im täglichen Leben und wozu?".

Wie sieht ein Energieservice aus? 1999 machten die Privathaushalte 28,5% des Endenergieverbrauchs in Deutschland aus. Es wird ohne Energiesparhaushalte nicht möglich sein, das Klima der Erde effektiv zu schonen. Dabei müssen Konversionsverluste auf dem Weg von der Primär-Energie zur angestrebten Leistung berücksichtigt werden. Lediglich im Durchschnitt werden ca. 2/3 der ursprünglichen Primär-Energie in die End-Energie umgewandelt; bei Elektrizität sind es im Durchschnitt nur ca. 36%.

Mit jeder vom Endverbraucher eingesparten kWh Elektrizität oder Abwärme wird " Huckepack " deutlich mehr Primär-Energie eingespart (zu diesem Thema: Basisenergie 7 " Energie im Übergang "). Der Energieservice ist für den Konsumenten das Wichtigste, zum Beispiel die Beleuchtung und Wärmeversorgung im Haushalt. Dabei geht es darum, für diesen "Komfort" weniger Energie verbrauchen zu müssen. Die Berücksichtigung der Energieeinsparung ist auch eine wesentliche Vorbedingung für den vernünftigen Umgang mit erneuerbaren Energietechnologien.

So können Solarkollektoren in besonders wärmedämmenden und stromsparenden Gebäuden (Niedrigenergiehäuser, Passivhäuser) einen Großteil der Wärmebereitstellung einnehmen als in einem Durchschnittshaus aus dem Bestand, der einen ca. 4-15fach erhöhten Heizwärmebedarf hat. Seit mehr als 25 Jahren geben auch die vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) geförderten Forschungsvorhaben wesentliche Anstöße für die Erforschung und Einführung von Energiespartechnologien.

Die vom Bund finanzierten Vorhaben fokussieren sich zurzeit auf die weitere Reduzierung des Wärmeverbrauchs von Bauwerken (z.B. Fenster) und auf bereichsübergreifende Fragestellungen (z.B. Energiesparmotoren für Geräte). Bereits seit der Verabschiedung des EU-Energielabels wird die Entstehung von energieeffizienteren Konsumgütern (z.B. Kühlschränken, Waschmaschinen) von der Wirtschaft selbst mit Erfolg verfolgt.

Auch interessant

Mehr zum Thema