Zweitarifzähler Anbieterwechsel

Der zweite Tarifzähler Wechsel des Lieferanten

Im gemieteten Appartement gibt es einen Dual Rate Zähler. Gelenkmessung mit einem Tarifzähler: Wenn Sie nur einen einzigen Stromzähler mit zwei Zählern benötigen. Bei einem Zweitarifzähler kann es zu besonderen Problemen kommen, wenn Sie einen Anbieterwechsel planen. Muß der Stromzähler bei einem Lieferantenwechsel ausgetauscht werden? Wie gehe ich vor, wenn ich auf einen Zweitaktzähler umsteige?

Zweitklassige Zähler beim Anbieterwechsel - das müssen Sie berücksichtigen.

Bei einem Zweitarifzähler kann es zu besonderen Problemen kommen, wenn Sie einen Anbieterwechsel planen. Gleiches trifft auf billigen Elektrizität für Wärme und Wärmetausch. Die Basis für einen Hochtarifzähler ist, dass Sie Elektrizität nach einem Tariermodell einkaufen, bei dem der Zeitpunkt des Kaufs eine wichtige Funktion hat. Grundsätzlich wird zwischen HT (High Load Tarif) und HT (Low Load Tarif) differenziert.

Den günstigen Elektrizität erhalten Sie in der Regelfall zwischen 22 Uhr und 6 Uhr am Morgen, in der verbleibenden Zeit erhalten Sie teueren Elektrizität zum Hochladetarif. Bei Nachtstromspeichern haben Sie in der Praxis in der Tat einen zweiten Tarifzähler, mindestens für den Heizstrom, oft gibt es noch einen weiteren für den Resthaushalt.

Bei einem Lieferantenwechsel entsteht in der Regel das Problemfeld, dass nur der lokale Anbieter Elektrizität zu den Tarifen des Low-Load-Tarifs bietet, weil dieser oft so günstig ist, dass die Übertragungsentgelte ein für andere Elektrizitätsversorger unrentables Anbieten zu diesen Tarifen darstellen. Falls Sie einen Anbieterwechsel für einen Tarifzähler beabsichtigen, ist es unerlässlich, die folgenden Punkte zu klären:

Wahrscheinlich erhalten Sie keine anderen Preise von anderen Providern, sondern nur einen einzigen Vertrag, der in der Praxis günstiger ist als Ihr aktueller HT und teuerer als Ihr aktueller HT. Man muss also berechnen, ob sich der Lieferantenwechsel rechnet, denn danach bekommt man den ganzen Elektrizität zu einem Kosten.

Wenn sich der Lieferantenwechsel rechnet, müssen Sie jetzt klären, ob der neue Anbietende zur Versorgung des Flusses bereitsteht, denn einige Anbietern nehmen nicht an, dass der Kunde einen Zweitarifzähler haben soll. Anstelle eines zweiten Tarifzählers gibt es auch die Ausprägung, dass es einen Zählers gibt, der den HT-Verbrauch und einen Zählers, der den NT-Verbrauch mißt.

Mit dem neuen Provider gibt es in diesem Falle in der Praxis meistens keine Schwierigkeiten, da er nur den HT-Zähler mit Elektrizität versorgt. Ein Anbieterwechsel bei HT-Zählern bedeutet jedoch in der Praxis, dass Sie keinen NT-Tarif mehr erhalten, da die beiden Tariftarife nur zusammen auftauchen. Sie sollten in diesem Falle den Providerwechsel mit dem bisherigen und dem neuen Provider klären.

Weil das Problem des Anbieterwechsels für Sekundärtarifzähler ausschließlich von den Transitgebühren abhängig ist und es einige diesbezügliche Tätigkeiten gibt, ist es möglich, dass in absehbarer Zeit auch für die Abnehmer von Sekundärtarifzählern ausreichende Offerten verfügbar sein werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema